Cremige Kürbis-Lasagne mit Spinat

Ein Teller mit einer Portion Kürbis-Lasagne mit Spinat auf einem hellen Tisch.

Es duftet und brutzelt: Glück bedeutet, diese Kürbis-Lasagne mit Spinat im Ofen brodeln zu lassen. Immerhin gibt es nichts Besseres, als die knusprige Käsehaube zu durchbrechen und einen himmlischen Mix aus Spinat, Kürbis, Ricotta und Tomate zu schmecken.

Das Tolle daran: Die Zubereitung unserer Kürbis-Lasagne mit Spinat hält sich ziemlich in Grenzen, denn im Grunde musst du Lasagne-Blätter und Kürbis nur schichten. Anschließend darf eine große Ladung Käse draufgestreut werden und schon wandert alles in den Ofen. Nun kannst du dich entspannt zurücklehnen und freudig auf deine Kürbis-Lasagne mit Spinat warten.

Für unsere Kürbis-Lasagne eignet sich im Grunde jede Kürbisart. Der Einfachheit halber verwende ich am liebsten Hokkaido, da man die Schale mitessen kann. Falls du doch eher ein Fan vom Butternut bist (immerhin ist der Name hier Programm), kannst du natürlich auch diesen verwenden. Und solltest du überhaupt keine Ahnung haben, welche Kürbissorten es überhaupt gibt, kannst du gerne einen Blick in unseren Überblick werfen.

Weitere Rezepte mit Kürbis findest du in unserer Rezeptsammlung. Wir können auch die folgenden drei Kreationen nur wärmstens empfehlen:


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Zubereitungs-Methode
Gänge
Schwierigkeit Anfänger
Zeit
Vorbereitungszeit: 20 min Zubereitungszeit: 50 min Gesamtzeit: 1 hr 10 Min.
Portionen 4
Beste Saison Herbst
Beschreibung

Kürbis, Ricotta, Spinat und Tomate bilden die Basis dieser Lasagne.

Zutaten
  • 500 Gramm Kürbis
  • 275 Gramm Spinat
  • 250 Gramm Lasagneblätter
  • Salz, Pfeffer
  • 375 Gramm Ricotta
  • 400 Gramm Tomatensauce
  • 240 Gramm Gratinkäse
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Den Kürbis in Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und zusammen mit Wasser in der Mikrowelle dämpfen, bis der Kürbis sich mit einer Gabel durchpieksen lässt. Diesen leicht zerdrücken.

  3. Spinat, Ricotta, Parmesan, Salz und Pfeffer vermischen. Eine Auflaufform leicht einfetten. Als erstes kommen die Lasagneblätter, dann die Creme und dann der Kürbis. So immer weiter schichten und zuletzt mit den Lasagneblättern abschließen. Zuletzt mit der Tomatensauce beträufeln und mit Käse bestreuen. 

  4. Die Lasagne für 45-50 Minuten lang im Ofen backen. Danach für 10 Minuten kurz stehen lassen und genießen. Fertig!